Lehrstuhl Digital Farming

Erweiterte Aspekte des Digital Farming

Administratives

MA, 2V+1Ü, SS (EN)

 

Inhalt der Vorlesung

Die Studierenden werden die Bedeutung von Digital Farming für die Landwirtschaft im Besonderen und für eine nachhaltige Gesellschaft im Allgemeinen sowie die Rolle der Informationstechnologie in diesem Zusammenhang lernen. Im Gegensatz zur Vorlesung Grundlagen des Digital Farming, die einen breiten Überblick über die Technologien des Digital Farming gibt, wird der Kurs Erweiterte Aspekte des Digital Farming einen spezifischen Bereich der Informationstechnologie des Digital Farming vertiefen. Es sind mehrere Schwerpunktbereiche geplant, die jedes Jahr wechseln können. Bitte sehen Sie in der Semesterübersicht nach, welcher Schwerpunktbereich im aktuellen Semester gewählt ist.

Schwerpunktbereiche:

  • hochautomatisierte und autonome Systeme in des Digital Farming
  • Farm-Management-Informationssysteme
  • IT-Systeme für die Nutztierhaltung
  • IT-Systeme für die nachhaltige Produktion in der Landwirtschaft


Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls sind die Studierenden in der Lage:

  • wichtige Parameter der Digital Farming Technologie zu analysieren,
  • konkrete Anwendungsszenarien der im Fokus stehenden IT-Lösung für Digital Farming zu beschreiben,
  • die mit der Technologie verbundenen Potenziale und Herausforderungen zu beschreiben,
  • die Technologie zu beschreiben und in Beziehung zu anderen Technologien des Digital Farming zu setzen,
  • die Technologie in ihren geschäftlichen und gesellschaftlichen Kontext einzuordnen.


Diese Vorlesung umfasst die folgenden Inhalte:

  • Motivation für die Technologie
  • Rechtliche und geschäftliche Rahmenbedingungen, die den Einsatz der Technologie einschränken
  • Gemeinsame SW-Architekturen, um die Technologie zu ermöglichen, z.B. Architekturen, die Automatisierung und autonomes Verhalten ermöglichen
  • Analyse der Technologie in Bezug auf Qualitätsaspekte wie Akzeptanz, Sicherheit und Schutz
  • Verwandte Technologien im Bereich Digital Farming
  • Anwendungsbereiche für die Digital Farming Technologie je nach landwirtschaftlichem Prozess (z.B. Pflanzenbau, Bodenbearbeitung, Aussaat, Düngung, Pflanzenschutz oder Ernte)
  • Querschnittsthemen und weitere vertiefende Themen: Die Rolle der vor- und nachgelagerten Sektoren für die Technologie

Die Vorlesung wird gemeinsam mit Dr. Sebastian Blank (John Deere) durchgeführt.

 

Organisatorisches

Dozent

Prof. Dr.-Ing. Jörg Dörr
Raum 32-421
Kontakt: Bitte wenden Sie sich an das Sekretariat Frau Schwager

Betreuung

Dipl.-Inform. Felix Möhrle
M.Sc. Marc Favier

Organisation und Ankündigungen

Die Vorlesung und die Übung werden über das OpenOLAT-System organisiert. Dort geben wir auch Ankündigungen bekannt. Einen Link zum OLAT-Kurs sowie alle semesterbezogenen Informationen finden Sie durch Anklicken des jeweiligen Semesters in der Semesterübersicht

Zum Seitenanfang